Praxisfälle / Ergebnisse

Hier haben wir für Sie typische Praxisfälle und Ergebnisse zum Personal-Strategy-Profile zusammengestellt.

Praxisfall: Wer wagt, gewinnt - Entscheidung aus innerer Kraft

Ausgangssituation
Wieder einmal hatte unsere Klientin, Geschäftsführerin eines traditionellen Familienbetriebes in der 4.Generation versucht, beim sonntäglichen Mittagstisch ihrer Familie von ihrer neuen, innovativen Geschäftsidee zu erzählen. Auch dieses Mal hörte wieder keiner zu, und ihr Selbstwertgefühl ist am Tiefpunkt: „Was soll ich sonst noch alles tun, damit allen klar wird, dass wir dringend etwas ändern müssen?!“

Personal-Strategy-Profile
Rückblick: Welchen Beruf sie später ausüben sollte, war der Klientin bereits in die Wiege gelegt. Als Erstgeborene wurde sie schon früh in den alteingesessenen Betrieb eingebunden, absolvierte eine klassische Ausbildung, alle Stationen des Unternehmens und mehrere Auslandspraktika. Analyse aussen: „Als Firmenchefin wirst du einmal die ganze Verantwortung tragen und wir erwarten, dass du unseren Namen gut repräsentierst“, war die Botschaft der Eltern. Diese starke Erwartungshaltung an ihre Rolle und ihre pflichtbewusste Erfüllung prägen die Klientin bis heute. Analyse innen: Erst die Analyse ihrer persönlichen Wünsche und ihres Typus bringt zum Vorschein, dass sie ein feinsinniger, kreativer Mensch mit einer ausgezeichneten Beobachtungs- und Vorstellungsgabe ist. Kernkompetenzen: Unkonventionelles Denken, Netzwerken und Produktentwicklung mit internationalen Experten gehören zu ihren Stärken: „Ich stehe voll und ganz zu unserer Tradition, aber wir müssen heute neue, kreative Wege einschlagen, um am Ball zu bleiben!“ Gleichzeitig scheut sie sich vor Konflikten mit ihrer Familie und will ihre Machtposition als Geschäftsführerin nicht „ausnutzen“. Vision: In ihrer Zukunftsvision sieht sie sich selbst, wie sie ihrer Familie begeistert und kompetent ihre neue Geschäftsidee, innovative Produkte mit globalem Vertrieb, präsentiert. Mit diesem Vorstellungsbild gelingt es ihr zunehmend, ihre persönliche Stärke und ihren Gestaltungswillen offener zu zeigen. Für die Firma und Familie erarbeiten wir dazu eine neue Kommunikationsstrategie. Vor allem mit der Leitung eines offiziellen Familien Jour-Fixe in der Arbeitszeit positioniert sie sich stärker und mit Freude als Chefin: „Je mehr ich es zulasse, mein „wahres Ich“ zu zeigen, umso stärker wird die Akzeptanz der anderen!“

Ergebnis
Berufliche Entscheidungen brauchen eine Basis von persönlicher Klarheit, Sicherheit und Stärke. Wer sein Innerstes kennt, kann auch seine eigene Rolle authentisch und glaubwürdig leben. Das ist unserer Klientin gelungen: „Es erfordert Mut, zu sich selbst und seinen Ideen zu stehen! Jetzt kann ich die Weichen stellen, um für die nächste Generation eine solides Fundament zu bauen!“